Geburt, Mother Birth, Schwangerschaft

#21challenge: Meine Affirmationen – Tag 12

#Affirmationen #21challenge #motherbirthblog

Was bedeutet das für mich?

Wenn man konstant seine Energie darauf verwendet ein schlechtes Ergebnis zu bekommen, dann schafft man allein durch die negative Erwartungshaltung die „richtigen“ Voraussetzungen/Umstände dafür, dass man auch an dieses Ziel – was man sozusagen ständig fokussiert – kommt!

Aber andersherum funktioniert das natürlich auch! 🙂 Wenn man seine Gedanken auf positive Aspekte lenkt, trifft man erstaunlicherweise eher die richtigen Menschen oder aber es fallen einem die passenden Bücher oder Texte in die Hände.

Das ist keine Zauberei, sondern einfach nur logisch. Worauf man sich fokussiert, dem schenkt man deutlich mehr Beachtung im Alltag. Deshalb ist es wichtig, dass ich mein Geist auf positive Dinge ausrichte, damit ich mehr positiven Input bekomme. Ich habe es in der Hand!

Alles formt sich um mich herum, so dass mir der Weg zu meiner Wunschgeburt freigemacht wird.


Interesse daran gefunden? Dann könnt ihr alle wichtigen Informationen zur mentalen Geburtsvorbereitung mit Hilfe von Affirmationen hier nachlesen.


*EURE MOTHER BIRTH*

#21challenge #Affirmationen #Geburt #Geburtsvorbereitung #Mindset #positiv #negativ #Einstellung  #Hypnobirthing 

Ihr könnt gerne teilen!

Ein Gedanke zu „#21challenge: Meine Affirmationen – Tag 12“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.